Sehenswürdigkeiten der Welt

Ayers Rock

Der Ayers Rock, ein Heiligtum der Aborigines, ist ein aus Sandstein bestehender großer etwa 3 km langer und bis zu 2 km breiter Inselberg in der zentralaustralischen Wüste. Er wird auch Uluru genannt, da er sich im Uluru-Kata-Tjuta-Nationalpark befindet, der ca. 340 km südwestlich von Alice Springs im Northern Territory befindet. Sein Name „Ayers Rock“, der gebräuchlicher ist, stammt vom damaligen obersten Verwaltungsbeamten Südaustraliens, Sir Henry Ayers, der später Premierminister wurde.
Der Ayers Rock hat einen Umfang von rund 10 km und gehört zum UNESCO-Weltnatur- und Weltkulturerbe. Aufgrund seiner Farbe und seines 869 m hohen Gipfels hebt er sich wunderbar von der Dünenlandschafts Zentralaustraliens ab.

Für die Aborigines ist der Ayers Rock ein wichtiges Symbol ihres Kampfes um das Überleben ihrer uralten Kultur und um ihre Landrechte, weshalb sie es nicht gerne sehen, dass Touristen dieses Gebiet und den Berg betreten. Am liebsten würden sie ihren heiligen Uluru vor der ständig wachsenden Touristenschar schützen. Die Symbolhaftigkeit des Uluru für die Aborigines rührte daher, dass die Regenbogenschlange zusammen mit den Ahnen die Welt erschuf und sich nach getaner Arbeit zusammenrollte und in eben diesen heligen Berg der Anangu-Aborigines verwandelte.

Sein intensives und magisches Rot erhält der Ayers Rock durch die Sonne, die über dem Outback, der Landschaft Australiens, versinkt.

Entdeckt wurde der Berg erst 1872 von Europäern. Da die Anreise 400 km weit ist, wollte ihn bis 1955 niemand sehen. Dies änderte sich jedoch, da er mittlerweile jährlich von fast einer halben Million Menschen per Linienflug besucht wird.

Höchstwahrscheinlich wird der Ayers Rock in einigen Jahrtausenden durch die Kräfte von Wind und Wasser verschwunden sein, da er damals zu Zeiten der Dinosaurier vor etwa 600 Mio. Jahren entstand, als sich der Boden eines Binnenmeeres hob und eine gewaltige Gebirgskette entstand. Der „Uluru“ und der „Kata Tjuta“ blieben als die einzigen beiden Monolitenblöcke durch die ständige Erosion von Wind und Wetter übrig.




All right reserved.
© sehenswuerdigkeiten-der-welt.de & Zdrowie