Sehenswürdigkeiten der Welt

Tower Bridge

Die in London über die Themse erbaute Tower Bridge hat eine Länge von 244 m und wurde 1894 durch den damaligen Fürsten von Wales, dem späteren König Eduard VII., und dessen Ehefrau Alexandra von Dänemark eröffnet. Sie besitzt zwei Brückentürme, die die City of London auf der Nordseite mit dem südlichen Stadtteil Southwark im Stadtbesitz London Borough of Southwark. Beide Türme haben eine Höhe von 65 m und beherbergen über das ganze Jahr verteilt Ausstellungen über die Sehenswürdigkeiten entlang der Themse und vor allem über die Geschichte der Tower Bridge.

Da wegen des stetig anwachsenden Verkehrs in den Hafengebieten im East End ein Flussübergang, der jedoch nicht traditionell fest sein sollte, nötig war, wurden Vorschläge für den Bau der Tower Bridge gesucht. Ein 1876 gegründetes Komitee suchte nach einer Lösung des Problems, so dass ein öffentlicher Wettbewerb veranstaltet wurde, bei dem über 50 Vorschläge eingereicht wurden. Letztendlich wurde jedoch der Vorschlag vom Stadtbaumeister der City of London, Horace Jones (selbst Jurymitglied), 1884 genehmigt, jedoch erst 1886 umgesetzt.

Da es sich bei der Tower Bridge um eine Klappbrücke handelt, wird diese oft von Schiffen passiert, so dass die beiden jeweils etwa 40 m langen Brückenteile angehoben werden. Dies geschieht durch ein elektrisches System, das die Brückenteile binnen eineinhalb Minuten hochzieht. Selten werden diese sogar auf bis zu 83 angehoben, sobald Kreuzfahrtschiffe die Brücke passieren.

Obwohl selbst die Hauptstraße, die A 100, über die Brücke verläuft, so ist diese nicht nur für Autos und Busse passierbar, sondern natürlich auch für Fußgänger. Für diese gibt es extra überdachte Fußgängerbrücken, von denen aus man die Themse und die Stadt überblicken kann. Diese wurden jedoch erst 1982 wieder für die Öffentlichkeit freigegeben, da sie 1910 aufgrund von Prostituierten und Taschendieben geschlossen werden mussten.

Die Brücke ist ein wichtiger Anziehungspunkt für Touristen, so dass der Schiffsverkehr immer mehr in Vergessenheit gerät. Nur noch etwa 1000 Mal im Jahr werden die Brückenteile für Schiffe hochgezogen.
Dennoch steht der Auto- und Fußgängerverkehr immer noch im Hintergrund, da die Brücke nun mal ein wichtiger Faktor für den Schiffsverkehr ist. Touristische Schiffe, die klein genug sind, fahren normalerweise immer unter der geschlossenen Brücke hindurch. Nur bei speziellen Zeremonien und Kleinschiffen wird die Brücke geöffnet, um eine besondere Ehre auszudrücken.

Da Tower Bridge und London Bridge nicht unweit voneinander entfernt sind, werden beide Brücken gerne verwechselt. Durch den am Nordufer stehenden Tower of London erhielt die Tower Bridge ihren Namen.




All right reserved.
© sehenswuerdigkeiten-der-welt.de & Zdrowie